Studio

Das MPS-Studio ist ein lebendiges Denkmal. Der erstklassige Klang der Räume und Aufnahmetechnik haben diesem historischen Ort einen weltweit legendären Ruf eingebracht, nicht nur im Bereich Jazz, sondern auch Klassik, Weltmusik und Avantgarde.

Like the stars

Viele internationale Musiker*innen haben in diesem Studio hochkarätige Aufnahmen gemacht: Bill Evans, Oscar Peterson, Joachim Kühn, Lee Konitz, Friedrich Gulda, George Duke, Singers Unlimited, Dave Pike Set, Hans Koller, Cecil Taylor, Albert Mangelsdorff, Mark Murphy, Volker Kriegel, Jean Luc-Ponty, Baden Powell, John Taylor, Wolfgang Dauner, Charly Antolini und viele andere.

 

Most Perfect sound

Mit sehr viel Platz im Aufnahmeraum für Studioproduktionen und einem separaten Schlagzeugraum verfügt das MPS-Studio über genug Fläche für professionelle Tonaufnahmen. Der große Regieraum beherbergt nach wie vor die analoge Studiotechnik wie auch die Möglichkeit der digitalen Aufnahme. Ein Aufenthaltsbereich und eine Teeküche/Bar runden die Räumlichkeiten des Studios ab und bieten eine außergewöhnliche, gastfreundliche Atmosphäre an diesem besonderen historischen Ort.

 

Bösendorfer Grand Imperial

Für exklusive Pianoaufnahmen steht seit 1977 der legendäre Bösendorfer Grand Imperial Konzertflügel zur Verfügung, der einen tollen expressionistischen Klang erzeugt. Von Friedrich Gulda persönlich ausgesucht, war es überhaupt nicht einfach das über eine halbe Tonne schwere Instrument ins Studio zu bekommen. Teile des Treppenhauses mussten dafür abgebaut werden. Der Grand Imperial verfügt über 5 zusätzliche Tasten und ein ganz tiefes Klangspektrum. Wer diesen Flügel spielen oder hören durfte wird es nicht vergessen. Monty Alexander oder Cecil Taylor gehörten auch zu den Auserwählten.

 

Von analog bis digital

Augenblicklich wird neben digitalem Recording auch analoges Aufnehmen auf 2-Spur Tonband “direct-to-tape” angeboten. Diesbezüglich arbeiten wir mit einer Auswahl an Tontechniker:innen, die ihr Handwerk mit Liebe und Leidenschaft verrichten, analog wie digital. 

Eine große Auswahl an neuen wie auch historischen Mikrofonen (Neumann und andere)  lassen keine Wünsche offen.

In absehbarer Zeit sind auch wieder analoge Aufnahmen mit der 24-Spur Ampex, sowie 4-Spur Telefunken im Angebot.

Das analoge Mischpult ist eine Eigenanfertigung von SABA und mit seiner Sitral-Kassettentechnik auf 24 Spuren ausgelegt. Davon wurden lediglich 2 Exemplare gebaut. Ein Mischpult ging nach Baden-Baden zum Südwestfunk, der andere krönt den Regieraum des MPS-Studios.

 

RESTAURIERUNG

Unser Technikteam wird von einem Diplom-Ingenieur aus Kreuzlingen koordiniert. Zusammen mit dem städtischen Denkmalamt Villingen-Schwenningen, sowie den Landesbehörden Freiburg und Stuttgart entwickeln wir ein Konzept für eine authentische Restaurierung und Generalüberholung unserer analogen Gerätschaften. Darüberhinaus sind Kooperationen mit Hochschulen geplant.

 

Anfragen

Neues Feld

2 + 14 =

STADT HOCH 2

Ein empfehlenswerter Blog aus Villingen-Schwenningen.

IN EIGENER SACHE MPS-STUDIO e.V.

Immer wieder werden wir gefragt ob wir etwas mit dem Festival „Jazzin‘ The Black Forest“ oder der Firma „HGBS Blue“/„Black Forest Sounds“ zu schaffen haben. Die Antwort lautet Nein.

Rückblick

Wir haben hier einige Fotos aus unserer ersten Spielzeit November 2022 – Juli 2023 zusammengestellt.

RON MINIS TRIO LIVE

Highlight am 17.3.2023. Trio aus Tel Aviv begeistert Publikum. Foto ©Ofir Abe